Mrz 262018
 

Musica Cantica und der Eupener Knabenchor

 

 

 

 

 

 

 

Es war schon eine harte Konkurrenz, gegen das Entscheidungsspiel zum Klassenerhalt der AS Eupen anzutreten.  Aber Musica Cantica und der Eupener Knabenchor haben am 11. März 2018 diese Herausforderung angenommen.  Es hat sich gelohnt!  In der voll besetzten Bergkapelle haben beide Chöre das Publikum begeistert.  Obwohl sie schon seit vielen Jahren in Eupen aktiv sind, war es das erste Mal, dass die beiden Chöre gemeinsam einen Auftritt gestalteten.

Der Knabenchor eröffnete das Konzert mit Beethovens „Ode an die Freude“.  Gleich drei Werke aus dem Film „Les choristes – Die Kinder des Monsieur Mathieu“ hatten der Knabenchor im Gepäck.  Aber auch an Klassiker von Schubert und Mozart wagten sich die Jungs mit Bravour heran.

Einen Stimmungswechsel läutete Musica Cantica ein.  Vier Werke von skandinavischen Komponisten brachten sie zum Gehör und jeder weiß, dass diese Musik die Melancholie der dunklen Winter, aber auch die Freude an der Natur wiederspiegelt  Besonders das „Ubi Caritas“ von Gjeilo zog die Zuhörer in den Bann.

Der Knabenchor übernahm wieder das Zepter und präsentierte Werke von Grieg und Botor sowie ein Spiritual.

Musica Cantica nahm das Tempo mit zwei schwungvollen lateinamerikanischen Stücken auf.  Im krassen Kontrast hierzu stand „In this heart“ von Sinéad O‘Connor, dass der Chor fast flüsternd und bedachtsam vortrug.  Sekundenlang herrschte absolute Stille in der Bergkapelle, bevor die Zuhörer begeisterten Applaus wagten.

Zum Abschluss trugen beide Chöre gemeinsam „Tears in heaven“ von Eric Clapton vor.

Am Ende waren sich alle einig, dass dieses gemeinsame Experiment durchaus nochmals wiederholt werden sollte.

 Antworten

Du kannst diese HTML Tags und Attribute benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.