Dez 212016
 
Konzert in Mechelen

Konzert in Mechelen

Sint-Pieter-en-Paulkerk

Sint-Pieter-en-Paulkerk

 

 

 

 

 

 

Schon zum zweiten Mal konzertierte Musica Cantica aus Eupen in Mechelen mit der Unterstützung der DG. Diesmal luden unsere flämischen Freunde uns in die frisch renovierte Sint-Pieter-en-Paulkerk ein. Den Gottesdienst gestaltete der Chor mit „The blessing of Aaron“ oder dem stimmungsvollen „Ije cheruvimi“ von Dmitri Bortnjanski. Es folgte „Dicite“. Wer hätte vermutet, dass hinter dem lateinischen Stück der japanische Komponist Nobuaki Izawa steckt? Zum Abschluss interpretierte der Chor das bekannte Adventslied „Tochter Zion“.
Nach der Messe lud Musica Cantica zu einem kleinen Konzert ein und zeigte, wie vielseitig Advents- und Weihnachtslieder aus aller Welt sein können. Nach einem Stück von Henry Purcel ging es weiter nach Ungarn mit „Adventi Ènek“ von Kodály. Südländisch wurde es mit „La Virgin es panadera“ aus Spanien. „The seal lullaby“ ist ein Wiegenlied von dem aktuell sehr populären Komponisten Eric Whitacre. Auch die beiden Stücke „Torches“ und „Whisper“ stammen von zeitgenössischen Autoren aus England bzw. Amerika. Mit dem temperamentvollen „Villancico Mexicano“ schloss der Chor das Konzert ab. Natürlich wollte das Publikum die Sängerinnen und Sänger aus Eupen nicht einfach davon ziehen lassen. Der Chor stimmte „Stille Nacht“ auf Deutsch an, die Zuschauer folgten auf Niederländisch. Es wurde ganz weihnachtlich in der Sint-Pieter-en-Paulkerk…